Mittwochsradausfahrt im Juni 2019

Bei sommerlichen 30° suchten alle 9 Radler vor dem Start ein schattiges Plätzchen auf dem Rathausplatz in Talheim.

Vor dem Start ein Schattenplatz:
Von der Hitze merkte man auf der flotten Fahrt schozachabwärts zur Schleuse nach Horkheim nichts mehr. Auch zwischen Klingenberg und Nordheim - linkerhand das Naturschutzgebiet „Altneckar Horkheim“ – spendete der Steilhang hinter der Bahnlinie angenehmen Schatten. Von Nordheim führte der Zabergäu-Radweg in das Waldenserdorf Nordhausen und weiter durch die Weinberge unterhalb des „Hörnles“ nach Dürrenzimmern.
Zwischen Nordhausen und Dürrenzimmern:
Von hier begann die Rückfahrt –stets leicht bergab - hinter Hausen an den toll reparierten Weinbergmauern vorbei, dann der Zaber entlang. Auch an den mächtigen Lauffener Steillagen konnte der Reparatur-Fortgang der eingestürzten Weinbergmauern beobachtet werden. Der neu asphaltierte Weg führte direkt in die „Klostergartenlaube“ zu erfrischenden Getränken und einem Vesper.
Die Vogtsburg in Lauffen:
Über den Kiesplatz und die alte Neckarbrücke fuhr die Gruppe auf den neueröffneten Radweg. Ein tolles Stimmungsbild: die gespiegelte Abendsonne im Neckar und der hell beschienene Prallhang auf der anderen Seite. Am Horkheimer Wehr ging’s scharf rechts ab und bergauf nach Talheim zurück.
Sonnenuntergang über dem Heuchelberg:
Dank der disziplinierten Fahrweise kamen alle Starter heil an ihr Ziel zurück.

Die Bilder von dieser Tour findet ihr hier.

Text und Bilder: Hermann Wilhelm

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.