Mai-Sonntagsausfahrt am 15.5.22

Wieder einmal trafen sich Radelbegeisterte, um am Sonntag etwas für Gesundheit und Auslüften der Seele zu tun. Start war am Vierjahreszeitenbrunnen pünktlich mit dem !0 Uhr-Schlagen der Talheimer Kirchglocken. Über den Doppelkreisel ging es Richtung Neckarwestheim am Parkplatz zum Römischen Gutshof vorbei durch das festelnde Neckarwestheim hinauf zur Anhöhe über dem Kernkraftwerk dann wieder steil bergab durch Gemmrigheim. Im Dorf fuhren die Radler an zahlreichen Garagenflohmärkten vorbei durch das alte Tor zur „Radautobahn“ Richtung Besigheim. Dort war es den Radlern noch zu früh für eine „Eiseinkehr“ in der Besigheimer Altstadt und so radelten sie an der Enzmündung vorbei nach Walheim, wo sie in das Baumbachtal Richtung Hofen und anschließend Bönnigheim abbogen. Auch in Bönnigheim „festelte“ es, und so brauchte es einen innerörtlichen Umweg zum Eiscafé in der Kirchstraße. Frisch gestärkt führte die Strecke über Meimsheim und Dürrenzimmern nach Hausen zur Jupitersäule und dem nächsten Erfrischungspunkt. An Nordhausen vorbei und durch Nordheim hindurch strampelte das Dutzend dann über das  Auf und Ab am Landturmbacken vorbei durch Böckingen hindurch dann über den Neckar. Das Gewusel im Wertwiesenpark war erfreulicherweise gering und so landeten die Radler dann in Carles Biergarten, um dort die leiblichen Reserven wieder aufzufüllen. Gesund und unversehrt sowie ohne Pannen endete diese Sonntagsrunde dann wieder in Talheim. Der AK Radtouren bedankt sich bei allen Teilnehmern für das Mitmachen und die disziplinierte Fahrweise auf diesem Ausflug, der knapp 55 km lang war und 500 Höhenmeter beinhaltete. Übrigens dürfen sich gerne Radlerinnen und Radler melden für weitere Tourenvorschläge.

Bilder in der Galerie

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.